Unsere Samtpfoten

Neben den Hunden gehören auch noch zwei Samtpfoten Jamie und Tosca zu unseren kleinen Rudel.

Jamie

Jamie wurde circa Mai/Juni 2007 geboren und ein absoluter Schmusekater. Er kam als circa 5-6 Wochen altes Katerchen zu mir. Ich fand in damals zwischen einigen Europaletten und nachdem auch nach längerem Warten kein Elterntier zu sehen war, nahm ich den kleinen Kerl mit nach Hause. Eigentlich sollte er nicht bleiben, sondern irgendwo anders ein schönes zu Hause finden. Aber naja... wer mich kennt, der weiß, dass alles was vier Beine und Fell hat, bei mir willkommen ist. Jamie fühlte sich von anfang an pudelwohl bei uns. Strolchi und er wurden schnell ein eingespieltes Team, auf die beiden trifft das Sprichwort: "Was sich neckt, das liebt sich" einhunderprozentig zu. Und immer wenn ich mit einen der neuen Lapphunde nach Hause kam, wartete Jamie hinter der Türe, schnupperte an dem Hund, zog die Pfote auf und gab jeden der Hunde eines über die Nase (er ließ jedoch stets die Krallen eingezogen), drehte sich um und spazierte mit hochgehaltener Rute voran in die Wohnung. Jamie liebt es die Hunde zu necken, wird dafür auch gern mal von diesen "durchgekaut" und "abgeschlappert", vor allen Finja hat eine Vorliebe für das Ohrenputzen von Jamie entwickelt. Wenn ich das Futter für die Hunde zubereite, kommt Jamie immer an und frisst (falls es ihm schmeckt) immer erstmal an Merlins Napf und dieser wartet geduldig daneben bis Jamie fertig ist. Jamie ist der unangefochtene Rudelchef. Er kommt mit alles Hunden zurecht, was sich jedoch auch als großer Nachteil erwiesen hat, der er auch aktiv auf fremde Hunde zugeht und keine Angst vor diesen hat, deswegen darf er nur das Haus unsicher machen - naja ab und zu gelingt ihn auch mal die Flucht nach draußen, aber er kehrte bisher glücklicherweise immer wieder heim. Auch bei unseren A-Wurf hat Jamie sich als souveränen Spielpartner herausgestellt. Er hat auch die eine oder andere Nacht im Welpenzimmer mitgeschlafen. Er hat eine unglaubige Geduld mit den Welpen.

Tosca

Tosca wurde im Frühjahr 2012 geboren und kam als circa 1-jähriges Kätzchen aus dem Tierheim zu mir. Sie ist eine sehr verschmuste aber auch sehr, sehr scheue kleine Diva. So lieb und verschmusst sie auch ist, sie hat auch nach über einem Jahr bei mir, noch immer sehr viel Respekt vor den Hunden (vor allem Merlin). Sie versteht sich mit Strolchi und hat gelernt wenn man Finja und Saphira anfaucht, dass diese rückwärts gehen. Nur mit Merlin hat sie enorme Probleme und rennt lieber vor ihm weg, obwohl er ihr nie etwas tun würde, doch leider bellt er sie gern mal an und davor hat sie Angst. Hier wird auch weiterhin sehr viel Geduld und Arbeit von Nöten sein um die Beiden einander näher zu bringen, so dass sie sich hoffentlich irgendwann zumindest im gleichen Raum aufhalten werden. Jedoch gab es zumindest bei den Welpen einen kleinen Fortschritt und Tosca und klein Amalthea haben sich auch das eine oder andere Fressen geteilt.